Beni’s Bio Espresso

(1 Kundenrezension)

Ab: 9,00  available on subscription

DUNKLE SCHOKOLADE & SÜSSES KARAMELL

Für diejenigen, die einen dunklen Röstkaffee mit viel Koffein suchen. Meisterhaft langsam geröstet für kühn perfekte Tassen.

Auswahl zurücksetzen

Geld-zurück-Garantie

PREISTRANSPARENZ

Deine morgendliche Tasse Kaffee finanziert noch mehr, als nur die Auswilderung von Orang-Utans.

NAMENSPATIN:

BIG BOY BENI– Der TV STAR

Wir haben unseren Espresso-Kaffee Beni genannt, nach dem Star der preisgekrönten Dokuserie Orangutan Jungle School: BOS rettete den zweijährigen Beni im Frühjahr 2016 aus einem Käfig vor einer Polizeistation. Er war dehydriert, hatte Fieber und war mit Würmern infiziert. Während seiner Rehabilitation lernte er alle Fähigkeiten, die er zum Überleben in der Wildnis braucht. Heute ist Beni nur noch einen Schritt davon entfernt, auf eine Vorauswilderungsinsel zu ziehen – seiner letzten Bewährungsprobe vor der Auswilderung.

 

HERKUNFT UNSERES KAFFEES:

50% Honduras

Die Kooperative „Café Orgánico Marcala“ (COMSA) befindet sich in Marcala, La Paz, im Westen von Honduras. Diese Region ist eine der ärmsten des Landes. Die Menschen sind stark in hohem Maß von der Landwirtschaft und dem Kaffeeanbau abhängig. COMSA wurde im Jahr 2000 von 45 gemeinschaftlich engagierten Bauern gegründet. Zu dieser Zeit litten die Bauern unter dem Tiefstand der Kaffeepreise, was die Kaffeeernte unrentabel machte. Die meisten Bauern in der Region waren gezwungen, ihre Farmen aufzugeben. Viele von ihnen wanderten auf der Suche nach Arbeit in die Städte oder noch weiter weg in die USA aus.

Seitdem haben sich die Bauern von COMSA zusammengeschlossen, um gemeinsam Zugang zu Spezialitätenmärkten zu erhalten. So gelang es ihnen, ihre Lebensgrundlage wieder aufzubauen. Sie lernten schnell, dass ökologischer Landbau mehr ist als ein einfacher Umstellungsprozess. Also begannen sie, eine ökologische und nachhaltige Kultur zu entwickeln, die die Bedürfnisse der Wirtschaft, der Gesellschaft und der Umwelt in Einklang bringt. Die Mitgliederzahl von COMSA ist stetig gewachsen. Etwa ein Viertel der Mitglieder sind Frauen. Viele der Bauern bauen auch Obst und Gemüse an und halten Rinder, Schweine, Geflügel und Fisch.

Die auf ökologischen Prinzipien beruhende Produktion von COMSA verbessert die Qualität des Kaffees nachhaltig: Die Bodenfruchtbarkeit wurde wieder hergestellt und auf den Einsatz schädlicher Chemikalien komplett verzichtet.. COMSA zahlt gute Preise für den Kaffee der Mitglieder. Das kommt der gesamten Gemeinschaft zugute, da andere Händler nun gezwungen sind, auch den lokalen Bauern höhere Preise zu bieten. Die gesamte Verarbeitung bleibt in den Händen der Kooperative: vom Aufbrechen der reifen Früchte über die Verarbeitung zum Rohkaffee bis hin zur Lagerung für den Export.

50% Indien

Der Legende nach machte der Heilige Baba Budan zu Beginn des 17. Jahrhunderts auf seiner Pilgerreise nach Mekka in der Hafenstadt Mokka im Jemen Station. Dort entdeckte er einen Kaffeebaum und wickelte sieben der Körner in seinen Turban und schmuggelte sie nach Indien. Dort angekommen, pflanzte er die Bohnen in seinem Garten in der Nähe von immergrünen, blumenreichen Bergen im Bundesstaat Karnataka an - damit war die Geburtsstätte des Kaffees in Indien entstanden. Heute entfallen auf Karnataka etwa 70 % der gesamten indischen Kaffeeproduktion. Im Süden liegt der benachbarte Bundesstaat Kerala. Neben einer sehr ordentlichen und steigenden Kaffeeproduktion ist Kerala auch für seinen hervorragenden Gewürzanbau bekannt. Pfeffer und Ingwer sind die beiden Hauptgewürze, die an der Südspitze Indiens angebaut werden. Das System des Zwischenanbaus von Kräutern und Gewürzen in den Kaffeeplantagen ist der Grund, warum indische Robusta-Kaffeebohnenwürzige, nussige oder sogar kräuterartige Noten haben können. Stellen Sie sich diese Noten in einem starken und geschmackvollen Espresso vor. Wir empfehlen diese feine Auswahl an indischen Bohnen jedem, der sich eine solide Essenz dunkler Aromen in Espressomischungen wünscht.

1 Bewertung für Beni’s Bio Espresso

  1. Anthony

    There he discovered a coffee tree and wrapped seven of the grains in his turban and smuggled them to India. Once he arrived he planted the beans in his garden near evergreen, flowery mountains in the state of Karnataka

  2. Anthony

    What color is the bag?

Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.

Gewicht0.250 kg
Größe10 × 17 × 4 cm
WÄHLEN SIE EINEN MAHLGRAD

Ganze Bohnen, Gemahlen für Filter, Gemahlen für Herdkännchen, Grob für die Französische Presse, Gemahlen für Siebträger